Navigation
Malteser Dinklage

2000 - 2009

  • März 2001:
    Die Malteser erhalten einen neuen Rettungswagen: DC-Sprinter: Ausbau "WAS".

  • 01. Juli 2001:
    Der Rettungsdienst der Malteser in Dinklage erhält weitere hauptamtliche Rettungsassistenten für den Rettungsdienst.
  • 01. September 2001:
    Ausweitung der Vorhaltung des Rettungswagens. Damit ist der Rettungswagen in Dinklage montags bis freitags von 07.00 - 23.00 Uhr und am Wochenende von Samstag 07.00 Uhr bis Sonntag 23.00 Uhr hauptamtlich besetzt.
  • 11. September 2001: An diesem historischen Tag ziehen die Malteser in die neue Dienststelle an der Dechant-Plump-Str. 2 auf dem Gelände des ehemaligen Waschhauses des Krankenhauses.
  • 23. September 2001:
    Einweihung der neuen Dienststelle.
  • Juni 2004:
    MHD Dinklage erhält neuen RTW DC Sprinter Kofferaufbau - Ausbau "Strobel".
  • bis Mai 2005:
    Mit der Einstellung des 5. hauptamtlichen Mitarbeiters im Rettungsdienst wurde der Einsatz von Zivildienstleistenden im Rettungsdienst nach 21 Jahren in Dinklage beendet.

  • Sommer 2006:
    Erste Schulsanitätsgruppe in Zusammenarbeit mit der Hauptschule Dinklage.
  • 24.09.2006:
    Simulation eines Verkehrsunfalls mit Rettung der Verletzten aus den Fahrzeugen beim Verkehrssicherheitspark im Motorpark in Lohne.
  • November 2006:
    Heinrich Meyer aus Dinklage spendet zum 100. Mal Blut.
  • 04.11. - 11.11.2006:
    Rainer Lampe und Stefan Rehe begleiten den ersten Hilfstransport nach Weißrussland. Die Stadt Nowy Dwor ist Ziel der einwöchigen Reise. Lebensmittelpakete und andere Hilfsgüter werden mitgenommen.
  • 04.05.2007:
    Reisesegen mit Vikar Stefan Jasper-Bruns.
  • 05.05. - 12.05.2007:
    Stefan Rehe, Elke Mönnich, Henrik H., Ulrich Münzebrock, Meik und Anna Schröder bringen insgesamt 11, 5 Tonnen Hilfsgüter nach Nowy Dwor. Dies ist der erste in Eigenregie durchgeführte Hilfstransport nach Weißrussland. Darunter auch 250 Kartons gebrauchte Kleidung und 12 neue Fenster für die Kindertagesstätte.
  • 20.06.2007:
    Anneliese Pille erhälte die Malteser Plakette in Gold.
  • 29.06.2007:
    2. Malteser Sommerfest. Insgesamt folgten 90 Personen der Einladung. Pfarrer Kafuti aus dem Kongo feierte aus diesem Anlass mit uns die Heilige Messe.
  • 16.07.2007:
    Die Schulsanitätsgruppe am Santiätsdienstwettbewerb "Hand aufs Herz" der Unfallkasse Bremen teilgenommen. Die Teilnehmer belegten den 1. Platz.
  • 26.10.2007:
    Reisesegen mit Vikar Stefan Jasper-Bruns.
  • 27.10. - 03.11.2007:
    Walter Skatulla, Rainer Lampe, Heinz Kalvelage, Thomas Mechelhoff, Valentina Garrecht, Franz-Josef Behrens und Bernd Windhaus bringen insgesamt 16 Tonnen Hilfsgüter nach Nowy Dwor. Darunter auch 189 Lebensmittelpakete der Dinklagerinnen und Dinklager.
  • November 2007:
    Theo Pölking aus Dinklage spendet zum 100. Mal Blut.
  • 01.12. - 02.12.2007:
    Zum ersten Mal hatten die Dinklager Malteser einen Stand auf dem Dinklager Weihnachtsmarkt. Die Helfer der Weißrusslandhilfe haben das Hilfsprojekt Nowy Dwor vorgestellt und warmen Kakao und warmen Moosbeersaft, sowie Plätzchen und kleine Bastelsachen verkauft. Trotz des schlechten Wetters war der Weihnachtsmarkt noch recht gut besucht.
  • 23.12.2007:
    Insgesamt folgten 140 Senioren der Einladung zur Adventsfeier für Senioren und Kranke. Auf dem Programm standen eine heilige Messe, gefeiert von Vikar Stefan Jasper-Bruns, Kaffee und Kuchen sowie die Ehrung der ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
  • 10.04.2008:
    Diavortrag über die Weißrusslandhilfe in der Begegnungsstätte Dinklage. Aloys Schmiegelt, Osteuropabeauftragter der Malteser im Offizialatsbezirk Oldenburg, referierte über die Gegebenheiten in Weißrussland. Im Anschluss daran wurden Fotos der vergangenen Hilfstransporte gezeigt.
  • 17.04.2008:
    Bischof Aleksander Kaszkiewicz aus Grodno/Weißrussland besucht die Dinklager Malteser. Um 18.00 Uhr feiert Bischof Kaszkiewicz zusammen mit dem Vizerektor des Priesterseminars von Grodno, dem Caritasdirektor der Diözese Grodno, Vitali Dabralovich, sowie Vikar Stefan Jasper-Bruns und Diakon Marin Bockhorst ein Pontifkalamt in der Pfarrkirche St. Catharina. Nach der Messe segnete der Bischof den neuen Anhänger ein, der speziell für den Transport der Hilfsgüter angeschafft wurde.
  • 15.05.2008:
    Peter Willenborg aus Dinklage spendet zum 100. Mal Blut.
  • 23.05.2008:
    Vikar Stefan Jasper-Bruns spendet den Helfern der Weißrusslandhilfe den Reisesegen für die Besuchstour.
  • 24.05. - 30.05.2008:
    Anna und Meik Schröder, Stefan Rehe und Andreas Büter besuchen Priester Aleksandar in Nowy Dwor um vor Ort die nächsten Hilfstransporte vorzubereiten.
  • 29.08.2008:
    Pfarrer Johannes Kabon weiht den neuen Rettungswagen (VW Crafter): Johannes Vechta 60/41 ein.
  • 24.09.2008:
    Claudia Hölters öffnet zum ersten Mal die Türen für das Klönschnack-Café. Insgesamt 18 Senioren folgten der Einladung für 1,5 Stunden bei Kaffee und leckerem Kuchen zu klönen. Das Besondere: Wer nicht selbst kommen kann, wird von den Maltesern zuhause abgeholt und auch wieder zurückgebracht. Von nun an findet das Klönschnack-Café jeden dritten Dienstag im Monat statt.
  • 11.10. - 18.10.2008:
    Zum vierten Hilfstransport mit insgesamt 14 Tonnen Hilfgüter starteten Rainer Lampe, Bernd Windhaus, Walter Skatulla, Franz-Josef Behrens, Marina Behrens, Stefan Rehe, Irena Jäger und Klaus Möllers. Am Freitag, 10.10.08 spendete Pfarrer Johannes Kabon den Helfern und Fahrzeugen den Reisesegen.
  • 25.10.2008:
    Beim zweiten Klönschnack-Café konnten wir Pfarrer em. Karl-Heinz Tabeling, sowie Padre Riomar und dessen Bruder aus Brasilien begrüßen. Padre Riomar "verzauberte" die Senioren mit gekonnten Zauberkunststücken.
  • 24.04.2009:
    Rainer Lampe erhält für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement die Malteser Plakette in Bronze verliehen. Die Plakette wird auf der Jahreshauptversammlung durch Stadtbeauftragten Hans-Georg Beimesche übergeben.
  • 23.05. - 30.05.2009:
    Hilfstransport: Paul Börgerding, Anna und Meik Schröder, Reimund Berding, Elke und Stefan Rehe haben 14,4 Tonnen Hilfsgüter nach Nowy Dwor gebracht. Pfarrer Johannes Kabon spendetet am Freitag, 22.05.2009 den Reisesegen.
  • 12.06.2009:
    Zum 3. Malteser Sommerfest folgten etwa 50 Personen der Einladung. Pastor Johannes Kabon feierte mit uns einen Gottesdienst, bevor dann bei Köstlichkeiten vom Grill und kühlen Getränken, kaltem Wetter und Wind ausgelassen gefeiert wurde.
  • 09.10.2009:
    Rainer Lampe erhält die Berufungsurkunde zum Leiter Auslandsdienst, überreicht durch Stadtbeauftragten Hans-Georg Beimesche.
  • 09.10.2009:
    Pfarrer Wittrock em. segnete die Helfer der Weißrusslandhilfe für den sechsten Hilfstransport nach Nowy Dwor und Ivje.
  • 11.10. - 17.10.2009:
    Insgesamt 20 Tonnen Hilfsgüter konnten die Helfer der Weißrusslandhilfe mit dem 6. Hilfstransport in den Ort Nowy Dwor und in die Kreisstadt Ivje bringen.
  • 12.12. + 13.12.2009:
    Zum dritten Mal sind die Helfer der Weißrusslandhilfe mit einem Stand auf dem Dinklager Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr verkaufen die Helfer Weihnachtswohlfahrtsmarken.
  • 20.12.2009:
    46. Adventsfeier für Senioren und Kranke. Pfarrer Johannes Kabon feierte mit den 150 Gästen den Gottesdienst. Die ältesten fünf Teilnehmer wurden, wie in jedem Jahr, geehrt. 
  • 27.12.2009:
    Evakuierung in Vechta aufgrund der Entschärfung einer Fliegerbombe neben der Pater-Titus-Stifung in Füchtel. Auch Dinklager Helfer beteiligen sich an den Evakuierungsmaßnahmen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  VR Bank Dinklage-Steinfeld eG  |  IBAN: DE45 2806 5108 0009 0301 01  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODEF1DIK